AZAV AZAV
Lehrgangsangebot

Bereich Grundausbildung Horizontalspülbohrtechnik für Auszubildende


Mail Lehrgangs-Anmeldung
  
  
Verfügbare Downloads zu diesem Lehrgang:

Zielgruppe
Berufseinsteiger in der Horizontalspülbohrtechnik, Mitarbeiter die aus anderen Wirtschaftszweigen für den Ersteinsatz in der Horizontalspülbohrtechnik ausgebildet werden sollen. Der Lehrgang ist als Vorstufe zur GW 329 Asbildung zum Geräteführer A zu sehe
Referent Anwendungstechniker der Hersteller, Bohrunternehmen, BG BAU und dem Dozententeam Bau-ABC Rostrup
Termin 08.06.2020 - 19.06.2020
Montag 08:30 - 17:00 Uhr
Dienstag - Donnerstag 07:30 - 17:00 Uhr
Freitag  07:30 - 12:20 Uhr
Bitte melden Sie sich bis zum 25.05.2020 an!
Veranstaltungsort Bau-ABC Rostrup - Virchowstraße 5 - 26160 Bad Zwischenahn
Preis pro Teilnehmer Für Auszubildende der Bauwirtschaft werden Lehrgangsgebühren, Kosten für Unterbringung und Verpflegung sowie Fahrtkosten direkt mit den Sozialkassen der Bauwirtschaft (SOKA-BAU) abgerechnet. Bei Nichtübernahme der Kosten durch die SOKA-BAU beträgt die Lehrgangsgebühr (taggenaue Abrechnung) bis zu 700,00 € (für Verpflegung und Unterbringung täglich 43,00 € extra).

Inklusive Lehrgangsunterlagen, Pausengetränke, Mittagessen

Eine Reservierung für die Übernachtung ist erforderlich und muss mit der Anmeldung erfolgen. Die Übernachtung der Auszubildenden erfolgt im Internat des Bau-ABC Rostrup bzw. ABZ Mellendorf.

Sie erhalten von uns eine Teilnahmebestätigung sowie weitere organisatorische Einzelheiten zu Anreise und Unterbringung.
Prüfungszulassungs-
voraussetzungen
Mindestalter 18 Jahre, Vorsorgeuntersuchung G25 "Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten"(Gesundheitliche Eignung)
Zertifikat Trägerzertifikat des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen e.V.

Inhalt


Maschinentechnische Grundlagen in der Horizontalspülbohrtechnik

- Bohranlagen: Einsatzbereiche und Ausrüstungen, Größenzuordnungen,
  Komponenten, Aufbau,  Wirkungsweise, allgemeine Verfahrenstechnik,  
  Bohrlafette, Kraftdrehkopf, Vorschubeinrichtungen, Betriebsstoffe für den Einsatz
  von Horizontalspülbohranlagen, Bestimmungsgemäße Verwendung anhand der
  Betriebsanleitung und Vorschriften
- Bohrstang (Aufbau, Funktion und Aufgaben)
- Bohrwerkzeuge für die Pilotbohrung und die Bohrlocherweiterung: Einsatz und
  Funktionen von Bohrwerkzeugen für den Einsatz im Lockergestein und Fels
  (Aufbau, Arbeitsweise, Einsatzgebiete)
- Erklärung, Vorstellung der Zusammenhänge und Inbetriebnahme von
  Bauteilen und Baugruppen am Horizontalbohrgerät im Baustellenbetrieb

Projektgrundlagen zur Durchführung von Bohrtrassen

- Grundlagen der Geologie, Baugrundaufschluss und
  Baugrundklassifizierung
- Lesen und Nutzung von Leitungs- und Lageplänen für den Baustellenbetrieb
- Aufbau und Betrieb einer Horizontalbohrbaustelle, Bohrtrasse,
  Start- und Zielbereich, Bohrpositionen. Pilotbohrung, Aufweitvorgänge
  (Räumen) und Einzug von Produktrohre
- Rückbau der Horizontalspülbohr-Baustelle (Start- und Zielschacht)
- Richtlinien der BG BAU für die Sicherung von Arbeitsstellen auf
  Baustellen und Straßen, Baugruben und Gräben

Grundlagen zu Bohrspülungen in der Horizontalspülbohrtechnik
- Arten, Aufgaben, Spülungsbestandteile, Auswahlkriterien und
  Spülungsparameter
- Einsatz von Bohrspülungen im Bohrbetrieb

Grundlagen der Ortungstechnik
- Einweisung in die Ortungsverfahren mit Sender-Empfängersysteme
  Wire-Line- und Walk-Over Arbeitsweise und Einsatzgebiete auf
  den unterschiedlichen Baustellen
- Messgrößenbestimmungen: Tiefen der Bohrgarnitur bezogen auf
  die Geländeoberkante "GOK", Bohrlochneigung, Bohrlochrichtung

Arbeitstechniken bei der Erstellung einer Pilotbohrung, Aufweitvorgänge und Produktrohreinzug (Praxis)
- Einrichtung und Sichern der Baustelle und Lagerplatz entsprechend
  der Auftragsvorgaben
- Bohrtrasse festlegen und Überprüfung entsprechend der Lagepläne
  in wie weit Leitungen die Bohrtrasse queren
- Einrichtung des Bohrgerätes für die Bohraufgabe
- Einrichtung der vorgesehenen Ortungstechnik
- Vorbereitung der Bohrspülung und Installation des Pumpenkreislaufs
- Inbetriebnahme der Sprechfunkanlage für die Kommunikationen
  Bohranlagenbediener und Ortungsbediener und Bohrhelfer
- Erstellen einer Pilotbohrung vom Start- bis zum Zielschacht
- Aufweiten der Bohrtrasse mit entsprechenden Backreamer und
  Einzug des auftragsbezogenen Produktrohrsystems
- Rückbau der Horizontalspülbohr-Baustelle und Herstellen der
  geforderten Geländebedingungen aus Sicht Natur- und
  Umweltvorschriften (Start- und Zielschacht)
- Dokumentation der Baustellenabläufe im Baustellentagebuch

Wiederherstellung der Betriebsbereitschaft
- Wartung und Pflege der Bohranlage (Bohrstrang, Bohrwerkzeuge,
  Ortungstechnik, Spülungsausrüstung, Baustellensicherung und Bohrgerät
- Überprüfung der persönlichen Schutzausrüstung (Schutzkleidung,
  Schutzhelm, Gehörschutz, Augenschutz, Handschuh)

Lehrgangsziel
Theorieteil:
- Abschlusstest zu den Schwerpunkten der HDD-Prozesskette
Praxisteil:
- Kennenlernen und Durchführung aller Arbeitsschritte der
  HDD-Prozesskette
- Erstellung einer HDD-Bohrtrasse mit Einzug eines Produktrohres

Methodik

Theorie und Praxis


Mail Lehrgangs-Anmeldung
  
  
Weitere Auskünfte:
Rainer Schütte
BAU-Akademie-Nord
Telefon: 04403 9795-52
E-Mail: schuette@bau-abc-rostrup.de