AZAV AZAV
Foto © Peter Kirchhoff / pixelio.de
Lehrgangsangebot

Bereich Lehrgang zur Vorbereitung auf die Straßenwärtermeisterprüfung


Mail Termin anfragen
Verfügbare Downloads zu diesem Lehrgang:

Zielgruppe
Personen mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufausbildung als Straßenwärter mit einer Berufspraxis von mindestens 3 Jahren (bitte beachten Sie die Zulassungsvoraussetzungen!)
Referent Referententeam
Termin Termin in Planung
Veranstaltungsort ABZ Mellendorf - Schaumburger Straße 14 - 30900 Mellendorf
Preis pro Teilnehmer
Inklusive Seminarunterlagen und Pausengetränke. Prüfungsgebühr, Fachbücher und Mittagessen sind nicht im Preis enthalten.
Prüfungszulassungs-
voraussetzungen
Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist eine mit Erfolg absolvierte Abschlussprüfung oder eine verwaltungseigene Prüfung im anerkannten Ausbildungsberuf Straßenwärter und danach eine mindestens dreijährige einschlägige Berufspraxis.
Teilnehmer, die keine Berufsbildung im oben genannten Sinne nachweisen, können auch  zugelassen werden, wenn sie durch Nachweis glaubhaft machen, dass sie Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen erworben haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.
Prüfungsinstanz Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr; Industrie- und Handelskammer (IHK)

Inhalt


Teil 1: Fachpraktischer Teil
           - Vermessung
           - Tief- und Straßenbau
           - Landschaftsarbeiten
           - Baumpflege, Baumfällarbeiten
Teil 2: Fachtheoretischer Teil
           - Technisches Zeichnen
           - Technische Mathematik, Baustoffkunde, Mechanik
           - Straßenrecht
           - Umweltschutz
           - Straßenbautechnik
           - Ingenieurbau
           - Ver- und Entsorgungssysteme
           - Verkehrszeichen und -einrichtungen, Verkehrssicherung
           - Naturschutz und Landschaftspflege
           - Verdingungswesen
           - Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit und Unfallverhütung,
             Gefahrstoffe, Gefahrgüter
           - Baubetrieb, Straßenunter- und Straßenerhaltung
           - Winterdienst

Teil 3: Wirtschafts-, rechts- und sozialkundlicher Teil
           - Rechtsbewusstes Handeln
           - Kostenbewusstes Handeln
           - Zusammenarbeit im Betrieb
Teil 4: Berufs- und arbeitspädagogischer Teil (AEVO)
           - Grundlagen der Berufsbildung
           - Planung und Durchführung der Ausbildung
           - Der Jugendliche in der Ausbildung
           - Rechtsfragen der Berufsbildung

Die in den Teilen I und II der Prüfungsordnung geforderten Kenntnisse werden auf der Grundlage der zurzeit gültigen Vorschriften und Richtlinien unter Berücksichtigung der neuesten DIN EN-Normen vermittelt. Teilnehmer, die vor einem Meisterprüfungsausschuss den Prüfungsteil III und IV bereits mit Erfolg abgelegt haben, sind von diesen Prüfungsfächern befreit.

Methodik

Theorielehrgang mit Praxis


Mail Termin anfragen
Weitere Auskünfte:
Dipl.-Übers. Cornelia Hävecker
BAU-Akademie-Nord
Telefon: 0421 20349-115
E-Mail: haevecker@bauakademie-nord.de